Kalender - Uhrzeit
   
 
  Erst-Helfer-System
Erst-Helfer-System-Gemünden (Wohra) e.V.

 

 

Wer oder was sind First Responder?
Ganz einfach: die Schnellsten in der Rettungskette!

 

First Responder – sind Ehrenamtliche örtlicher Hilfsorganisationen.

First Responder – finanzieren sich durch Spenden aus der Bevölkerung.

First Responder – können deutlich früher vor Ort sein als der Rettungswagen.

First Responder – leisten am Unfallort Erstversorgung.

Nach einem Notruf an die 112 wird in der Leitstelle der Einsatz organisiert. Krankenwagen kommen oft aus dem nächstgrößeren Ort, manchmal 10 bis 15 km entfernt.

First Responder – sind spätesten nach 3 bis 5 Minuten am Unfallort.

Denn jede Minute zählt, besonders bei Schlaganfällen, Herzinfarkten und starken Blutungen.

Ein First Responder oder Helfer vor Ort ist ein qualifizierter Erst-Helfer auf ehrenamtlicher Basis. Das heißt, der Erst-Helfer übernimmt die Erst-Versorgung in der Zeit vom Eintritt des Notfalls bis zum Eintreffen des Qualifizierten Rettungsdienstes (Notarzt, Rettungswagen).

Die Erst-Helfer sind speziell ausgebildete Kräfte der Feuerwehr und werden in bestimmten Notfällen zeitgleichmit dem Rettungsdienst alarmiert, sind durch die räumliche Nähe und der Ortskenntnis aber häufig schneller am Einsatzort.

 

 

 

Darum geht es hier

Die First Responder wurden ins Leben gerufen von der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden (Wohra) Die Einsatzbereitschaft ist seit dem 12. Juni 2013 hergestellt. Im ersten Jahr wurden rum 80 Einsätze geleistet.

 

 

 

Über uns

Die Gruppe besteht zurzeit aus 11 aktiven Erst-Helfern aus den Einsatzabteilungen der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden a.d. Wohra. Jedes Mitglied hat eine mindestens 80 Stündige Ausbildung bei dem DRK Kreisverband Frankenberg, der Landesfeuerwehrschule oder eine Ausbildung zum Rettungssanitäter absolviert.

 

 

 

Unser Einsatzgebiet

erstreckt sich über das Stadtgebiet der Stadt Gemünden (Wohra). Unsere First Responder werden aber bei Knappheit von Rettungsmitteln in den Nachbargemeinden Haina und Rosenthal durch die Leitstelle des Landkreises Waldeck-Frankenberg alarmiert.

 

 

 

Spenden

Das Land Hessen und dessen Landkreise erfüllen mit dem Rettungsdienst und Feuerwehr seine hoheitliche Pflicht. Die Tätigkeit der First Responder Gruppen ist somit keine Pflichtausgabe und sind rein Ehrenamtlich organisiert und somit auf Spenden aus der Bevölkerung und von heimischen Unternehmen angewiesen.

Die komplette Ausbildung und Ausrüstung wurde aus Spenden finanziert und die laufenden Kosten aus ihnen bedient.

 

 

Möchten auch Sie unsere ehrenamtliche Arbeit unterstützen?

 

Spenden sind steuerlich absetzbar.

Sparkasse Waldeck-Frankenberg
IBAN:    DE19 5235 0005 0006 0510 80
BIC:      HELADEF1KOR

 

 

 

 

 


 
Termine
 

19.01. - 15:00 Uhr
- Einweisung ELW -
* * * * *

21.01. - 19:30Uhr
- ÖTEL-Aausbildung -

* * * * *
25.01. - 19:30 Uhr
- Ausbildungsdienst -
* * * * *

28.01. - 19:30 Uhr
- First Responder -
* * * * *
29.01. - 19:30 Uhr
- GF/ZF-Sitzung -


Letzter Einsatz
 
FW 2/2019
11.01.19 - 12:05 Uhr
F1-PKW Brand
L 3155 > Moischeid

- Kernstadt -

Erst-Helfer-System-Gemünden
 
FW 93/2018
08.11.18 - 15:31 Uhr
HKlemm Y
L3296
- Kernstadt, Sehlen -

Jugendfeuerwehr
 
Übungsstunder der Jugendfeuerwehr
jeden Freitag ab 17:30 Uhr im
Feuerwehrhaus Gemünden (W)
Facebook
 
Feuerwehr Gemünden (Wohra)
nun auch bei Facbook vertreten


 

Cobyright: Feuerwehr Gemünden (Wohra) 2006 - 2015